Unterschriftenliste: Solidarität mit Brigitte Heinisch

Mit der Bitte um rege Beteiligung geben wir nachfolgend den Aufruf des Solidaritätskreises Menschenwürdige Pflege zur Unterstützung von Brigitte Heinisch mittels einer Unterschriftenliste wieder. Orginal-Aufruf und die Unterschriftenliste sind auf der Webseite des Solidaritätskreises verfügbar:

Skandal !!! Vivantes geht weiter gegen Altenpflegerin vor

Am 29.04.2009 um 12.00  findet eine weitere Verhandlung vor dem Berliner Arbeitsgericht statt.
Der Berliner Klinikkonzern ist nicht bereit, die drei Kündigungen gegen die mutige Altenpflegerin Brigitte Heinisch zurückzunehmen
Die schweren Pflegemängel in dem Berliner Pflegeheim Teichstrasse44, wurden durch mehrere MDK-Prüfungen bestätigt.
Die Kündigungen nimmt der landeseigene Gesundheitskonzern Vivantes nicht zurück

Für den Mut die Pflegemissstände öffentlich zu machen, wurde Brigitte Heinisch mit dem Whistleblower-Preis ausgezeichnet. Zuvor hatte sie den ARD Publikumspreis für Zivilcourage erhalten.

Wir fordern die sofortige Rücknahme der politisch motivierten Kündigungen

Der Rot/Rote Senat trägt für diese Kündigungen als politische Vertreter im landeseigenen Gesundheitskonzern die volle Verantwortung

Kommt am 29. 04. 2009 um 11:30 Uhr zum Landesarbeitsgericht am Magdeburgerplatz 1

UNTERSTÜTZEN WIR SOLIDARISCH BRIGITTE HEINISCH

Folgen Sie uns!

Unser Newsletter

Wollen Sie über Neuigkeiten auf dem Laufenden gehalten werden?

Unterstützen Sie uns!