Whistleblower bei Wiesenhof

Gestern Abend berichtete Report Mainz über vielfache gravierende Verstöße gegen das Tierschutzgesetz auf den Eltern-Hühnerfarmen des selbst ernannten Vorzeigezunternehmen Wiesenhof. Der Begriff Whistleblowing tauchte dabei nicht auf. Aber hören wir doch einmal was die Hinweisgeberin, dank deren couragiertem Handeln die Öffentlichkeit überhaupt erst auf die Verstöße aufmerksam wurde, dazu zu sagen hatte:

O-Ton, Kerstin Wessels:
»Wir haben auf so viele Missstände aufmerksam gemacht, und es ist nie irgendetwas passiert, wir sind immer hingehalten worden, das macht einfach böse, das macht schlicht und ergreifend böse.«
Deshalb kündigen sie nach kurzer Zeit. Dokumentieren aber, bis sie die Farm entgültig verlassen, die Zustände mit versteckten Kameras.

O-Ton, Kerstin Wessels: »Wir haben auf so viele Missstände aufmerksam gemacht, und es ist nie irgendetwas passiert, wir sind immer hingehalten worden, das macht einfach böse, das macht schlicht und ergreifend böse.«

Deshalb kündigen sie nach kurzer Zeit. Dokumentieren aber, bis sie die Farm entgültig verlassen, die Zustände mit versteckten Kameras.

Aha, also auf interne Meldungen von Missständen wurde nicht reagiert und ins rollen kommt alles erst im Nachhinein als Peta und Report sich der Sache annehmen. Und was sagt Wiesenhof jetzt dazu:

»Das Unternehmen wird neben eigenen Kontrollen der Elterntierfarmen und Kontrollen durch unabhängige Zertifizierungsfirmen umgehend zusätzliche unangemeldete Kontrollen durch den Tierschutzbeauftragten der PHW-Gruppe veranlassen.«

Klingt doch gut, Kontrollen! Aber, die PHW-Gruppe ist die Mutter von Wiesenhof und die Zertifizierungsfirmen werden in ihrer Unabhängigkeit wohl kaum anders zu beurteilen sein, als Rating-Agenturen bei den Banken, schließlich werden auch sie ja von Wiesenhof bezahlt und wollen wohl auch in Zukunft noch Aufträge haben. Selbstkontrolle ist doch immer noch die schönste Kontrolle (s.o.) und von wegen Unabhängigkeit! Aber immerhin ist sie bei einigen NGOs und Medien ja noch ab und an spürbar.

Folgen Sie uns!

Unser Newsletter

Wollen Sie über Neuigkeiten auf dem Laufenden gehalten werden?

Unterstützen Sie uns!