WhistleblowerInnen und ihre Geschichten

In einer gemeinsamen Initiative wollen Whistleblower-Netzwerk e.V. und das dok-zentrum ansTageslicht.de jetzt WhistleblowerInnen und ihre Geschichten bekannt machen. Ihr Schicksal aus der Anonymität herausholen und ihnen ein Gesicht geben. An konkreten Beispielen soll deutlich werden, welche Bedeutung Whistleblowing schon heute hat, aber auch, welchen Problemen sich jene Menschen die so Zivilcourage beweisen derzeit gegenüber sehen und wo hier Hilfe nottut.

Im Rahmen der Initiative finden sich ab heute in der Rubrik „Beispiele“ auf der Webseite des Netzwerkes in Zusammenarbeit mit dem Kooperationspartner dok-zentrum ansTageslicht.de entstandene Texte, die dort durch  weitergehende Dokumentationen von Fällen, VON MENSCHEN, DIE ETWAS BEWEGEN noch vertieft und ergänzt werden. Die Zusammenstellung, die einen Schwerpunkt auf den deutssprachigen Raum und EU-Insitutionen setzen will, ist noch höchst unvollständig. Leserinnen und Leser die andere Fälle kennen oder Interesse an Recherche und Dokumentation von Whistleblowerfällen haben, werden gebeten sich mit uns in Verbingung zu setzen.

Folgen Sie uns!

Unser Newsletter

Wollen Sie über Neuigkeiten auf dem Laufenden gehalten werden?

Unterstützen Sie uns!