Informationsfreiheitgesetz ein Fehlschlag

Stern Journalist Hans Martin Tillack hat in seinem Blog und auch im Rahmen des NDR-Medienmagazins Zapp eine ernüchternde Bilanz nach drei Jahre Bundesinformationsfreiheitsgesetz gezogen, Stichworte: Zu viele Ausnahmen im Gesetz, Zugang zu teuer, Verwaltung sperrt sich mit allen Mitteln, IFG-Beauftragter und Gerichte gewährleisten keinen effektiven (weil nicht zeitnahen) Schutz der Rechte der Informationssuchenden.

Darüber wie wichtig funktionierende Informationsfreiheit für Whistleblower wäre, hatten wir bereits mehrfach berichtet. Lesenswert ist auch das Blog Informationsfreiheitsgesetz  mit vielen weiteren Infos zum Thema.

Die betreffende Zapp-Sendung  von gestern wird übrigens wiederholt am: Freitag, 09. Januar 2009 02:00 Uhr.

Folgen Sie uns!

Unser Newsletter

Wollen Sie über Neuigkeiten auf dem Laufenden gehalten werden?

Unterstützen Sie uns!