US-Soldaten und der Irak

Es gibt immer mehr erschütternde Berichte von US-Soldaten aus dem Irak. Auch Spitzenmilitärs und Diplomaten in den USA und Großbritannien wenden sich gegen den Krieg und seine Gräuel. Immer mehr können nicht mehr ertragen was sie dort erleb(t)en und werden so zu Whistleblowern.

Als Beispiel hier kurzer Auszug aus einem Brief, in welchem ein einfacher ex-US-Soldat und Bruder eines Gefallenen, die Frage nach dem „irgendeinem Grund“ stellt:

„Aus irgendeinem Grund wird dies toleriert.

Aus irgendeinem Grund muss sich niemand für all das rechtfertigen.

In einer Demokratie ist die Politik der Führung die Politik des Volkes. Also seid nicht erschreckt, wenn unsere Enkelkinder diese Generation als Verräter begraben werden, als Verräter an ihrem Land, der Welt und der Menschheit. Höchstwahrscheinlich werden sie herausfindet, dass dieser eine “Grund” aus Angst, Unsicherheit und Desinteresse bestand. All das machte das Land unverwundbar gegenüber unkontrollierten und unbehelligten Parasiten.

Zum Glück ist dieses Land immer noch eine Demokratie. Noch haben die Menschen eine Stimme. Noch können die Menschen Etwas unternehmen.“

Folgen Sie uns!

Unser Newsletter

Wollen Sie über Neuigkeiten auf dem Laufenden gehalten werden?

Unterstützen Sie uns!