FAZ: Wer redet, verliert

In gleich zwei Artikeln befasst sich die Printausgabe der FAZ heute mit dem Thema Whistleblowing.

Der erste Artikel legt den Schwerpunkt auf die rechtliche Situation, u.a. auf die datenschutzrechtliche Problematik von Whistleblowerhotlines, die Rolle von Ombudsleuten und die Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts der zufolge Whistleblower zunächst auf interne Beschwerden verwiesen werden.

Im zweiten Artikel werden in Anlehnung an die vom Whistleblower-Netzwerk veröffentlichten umfangreichen Tipps Hinweise gegeben welche Vorsichtsmaßnahmen Whistleblower ergreifen sollten.

Nachdem kürzlich auch in der taz und der SZ Berichte erschienen waren und uns jetzt auch eine TV-Anfrage erreichte, scheinen die Medien langsam aber sicher doch auf das, Anfang 2007  noch als besonders vernachlässigt  ausgezeichnete, Thema der rechtlichen Situation von Whistleblowern in Deutschland aufmerksam zu werden.

Folgen Sie uns!

Unser Newsletter

Wollen Sie über Neuigkeiten auf dem Laufenden gehalten werden?

Unterstützen Sie uns!