Whistleblowing morgen Thema bei Beckmann (ARD)

Whistleblower – Skandale aufdecken, Missstände anprangern“ so lautet das Thema der Beckmann Sendung, die am Donnerstag, 22.05.2014 um 22:45 Uhr in der ARD ausgestrahlt wird. Damit wird die Bedeutung des Themas – auch über Einzelfälle hinaus – erstmals in einer eigenen Talkshow-Sendung gewürdigt. In der Ankündigung heißt es:

„Ob Hygienemängel bei Fastfood-Ketten, katastrophale Pflegebedingungen in Altenheimen oder Massenüberwachung durch Geheimdienste – ohne Whistleblower blieben viele Missstände in Unternehmen und politische Skandale unentdeckt. Doch Menschen, die sich trauen, ihre internen Kenntnisse publik zu machen, riskieren ihre Existenz. Zwar hatte die vorige Bundesregierung 2010 neue Gesetzesregeln zum Schutz von Whistleblowern angekündigt, aber immer noch sind sie weitgehend auf sich allein gestellt. Es drohen Anfeindungen, Gerichtsprozesse und der Verlust des Arbeitsplatzes. Wann rechtfertigt das öffentliche Interesse einen Geheimnisverrat? Wie transparent müssen Staat und Wirtschaft im Informationszeitalter sein? Und wer schützt Whistleblower vor Ausgrenzung und Strafverfolgung?“

Und auch die Gästeliste ist hochrangig. Es diskutieren: US-Journalist und Snowden-Vertrauter Glenn Greenwald, Enthüllungsreporter Günter Wallraff, Whistleblower-Preisträgerin Brigitte Heinisch, Psychiaterin Dr. Hanna Ziegert und Ex-Bundesinnenminister Gerhart Baum.

 

Folgen Sie uns!

Unser Newsletter

Wollen Sie über Neuigkeiten auf dem Laufenden gehalten werden?

Unterstützen Sie uns!