Über uns

WHISTLEBLOWER-NETZWERK E.V.
Wir sind ein gemeinnütziger Verein mit derzeit ca. 100 Mitgliedern, der sich einsetzt für Whistleblower (Hinweisgeber/Skandalaufdecker). Die Arbeit des Vereins wird bisher ausschließlich über ehrenamtlich Tätige geleistet. Daher freuen wir uns ganz besonders über jedes neue Mitglied aber auch über Interessierte, die erst einmal einfach so mitarbeiten wollen.

WAS IST EIN WHISTLEBLOWER?
Whistleblower sind Menschen mit Zivilcourage. Sie schlagen Alarm, wo es nötig ist.
Sie nehmen illegales Handeln, Missstände oder Gefahren für Mensch und Umwelt nicht länger schweigend hin, sondern decken auf. Sie tun dies intern innerhalb ihres Betriebes, ihrer Dienststelle oder Organisation oder auch extern gegenüber den zuständigen Behörden, Dritten bzw. der Presse.
Whistleblower handeln selbstlos zum Wohl der Gesellschaft und leisten einen Beitrag zum offenen Diskurs. Whistleblower gehen häufig ein hohes Risiko ein, sie setzen ihren Ruf und ihre Existenz aufs Spiel. Oft werden sie von jenen unter Druck gesetzt, die unbequeme Wahrheiten vertuschen wollen. Whistleblower sind keine Denunzianten, denn sie suchen keinen eigenen Vorteil. Sie folgen ihrem Gewissen, tun oft nur ihre Pflicht – auch dann, wenn es unbequem für sie werden kann. (Mehr dazu …)

KENNEN SIE WHISTLEBLOWER?
Wahrscheinlich ja. Bei genauerem Überlegen fällt Ihnen aber bestimmt jemand ein: Zum Beispiel der Bekannte oder die Kollegin, die sich für die Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften zum Umweltschutz eingesetzt hat und seither nicht mehr befördert wurde.
Viele Whistleblower sind moderne Helden des Alltags. Manchmal finden Sie Gehör und es bewegt sich etwas. Viel zu oft aber kommt es zu Repressalien und sie nehmen Schaden.
Neben den kleinen Alltagshelden gibt es auch Whistleblower, die besonders brisante Miss-stände enthüllen und uns allen damit einen großen Dienst erweisen. (Mehr dazu …)

WER STECKT HINTER DEM VEREIN?
Der Impuls zur Gründung des Whistleblower-Netzwerks im September 2006 ging aus von Whistleblowern, Journalisten und Menschen, die sich seit langem für die Förderung von Zivil-courage eingesetzt haben. Es handelt sich um einen parteipolitisch ungebundenen Zusammenschluss von interessierten Bürgerinnen und Bürgern.

Erfahren Sie mehr über uns unter:

WAS WILL DER VEREIN?

  • Whistleblowern helfen, die sich für das Gemeinwohl einsetzen und keine Lobby haben und die Betroffenen im konkreten Einzelfall vor, während und nach dem Whistleblowing unterstützen;
  • Personen und Organisationen in Wirtschaft, Staat und Gesellschaft vernetzen, die ähnliche Ziele verfolgen und so ein breites Bündnis zum Schutz von Whistleblowern und zur Förderung des Whistleblowings in Deutschland und darüber hinaus bilden;
  • auf Probleme, aber auch auf die vielen Vorteile des Whistleblowings als Frühwarnsystem hinweisen.
                                                     (Mehr dazu …)

WAS TUT DER VEREIN?
Der Verein berät und betreut bereits einige Whistleblower, recherchiert und veröffentlicht gegebenenfalls deren Fälle, setzt sich für die Betroffenen ein.
Außerdem bieten wir mit der Internetpräsenz www.whistleblower-netzwerk.de eine Plattform für Informationen rund um das Thema Whistleblower und Whistleblowing, sowohl über den Verein und seine Aktivitäten, als auch einen Blog mit tagesaktuellen Nachrichten. (Mehr dazu …)

WAS KÖNNEN SIE TUN?

  • Unterstützen Sie Whistleblower und Menschen mit Zivilcourage, denen Sie in Ihrem Alltag begegnen.
  • Machen Sie sich stark für die offene Diskussion und gegen Repressalien gegen diejenigen, die es wagen den Mund aufzumachen.
  • Sprechen Sie mit anderen über das Thema und machen Sie auf unseren Verein aufmerksam.
  • Empfehlen Sie uns Rechtsanwältinnen, Medizinerinnen, Psychologinnen oder Journalistinnen für unsere Unterstützer-Netzwerke oder machen Sie selbst dort mit.
  • Werden Sie Mitglied in unserem gemeinnützigen Verein oder unterstützen Sie unsere Arbeit durch eine steuerbegünstigte Spende an: Whistleblower-Netzwerk, Sparkasse KölnBonn, Konto-Nr. 1 900 701 952, BLZ: 370 501 98