EU-Richtlinie zum Hinweisgeberschutz – Und nun? Chancen, Herausforderungen und Fragen der Umsetzung

Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung bis zum 8. November 2019 unter veranstaltungen@transparency.de möglich

Termin: Donnerstag, 21. November 2019

Uhrzeit: 09:00 – 16:45 Uhr

Adresse: Whistleblower-Netzwerk e.V. / djv , Alte Jakobstraße 79/80, 10179 Berlin

Workshop mit Expert*innen aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft

Im Frühjahr einigten sich die Institutionen der Europäischen Union auf eine Richtlinie zum Schutz von Hinweisgebern. Die Richtlinie wird die Bundesregierung dazu veranlassen, seit langem überfällige gesetzliche Regelungen zum Schutz von Personen, die Verstöße gegen geltendes Recht und andere Missstände melden, innerhalb von zwei Jahren in deutsches Recht umzusetzen.

Transparency Deutschland und Whistleblower-Netzwerk e. V. werden die Umsetzung der Richtlinie aufmerksam verfolgen und kommentieren. Gleich zu Beginn der Zweijahresfrist möchten wir am 21. November 2019 mit Expert*innen sowie den beteiligten Ressorts der Bundesregierung über Kernfragen, Problemstellungen und Umfang der Umsetzung in einen fachlichen Austausch treten.

Programm als pdf

Tagungsmoderation: Thomas Kastning, Whistleblower-Netzwerk e.V.

9:00 – 9:30 Uhr  Anmeldung

9:30 – 9:40 Uhr  Begrüßung 
Hartmut Bäumer, Transparency International Deutschland e.V.

9:40 – 10:20 Uhr  Einführung- und Überblick zu zentralen Inhalten der EU-Richtlinie
Vortrag + Diskussion
Dr. Nico Herold, Ludwig-Maximilians-Universität München

10:20 – 11:00 Uhr  Gemeinsame Position von Transparency Deutschland und Whistleblower-Netzwerk zur Umsetzung der EU-Richtlinie
Annegret Falter, Whistleblower-Netzwerk e.V.  
Louisa Schloussen, Transparency International Deutschland e.V.

11:00 – 11:10 Uhr  Pause

11:10 – 12:00 Uhr  Was sagen VertreterInnen von Arbeitnehmern und Arbeitgebern? Kommentare zur Richtlinie und den vorgestellten Positionen + Diskussion
Dr. Marta Böning, Deutscher Gewerkschaftsbund
Kristina Harrer-Kouliev, Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände

12:00 – 13:00 Uhr  Alles klar? Das zukünftige Verhältnis von interner und externer Meldung
Streitgespräch
Prof. Dr. Ninon Colneric, ehemalige Richterin am EuGH 
Dr. Mayeul Hiéramente, FHM Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB, Hamburg 

Moderation: Prof. Dr. Ralf Kölbel, Ludwig-Maximilians-Universität München

13:00 – 13:45 Uhr  Mittagspause

13:45 – 14:45 Uhr  Anforderungen an Hinweisgebersysteme und den Datenschutz
Podiumsgespräch + Diskussion
Kenan Tur, Business Keeper AG
Dr. Wolf-Tassilo Böhm, Latham & Watkins Frankfurt am Main

14:45 – 15:45 Uhr  Folgen der Richtlinie für den öffentlichen Dienst
Vortrag + Diskussion
Dr. Simon Gerdemann, Georg-August-Universität Göttingen

15:45 – 16:00 Uhr Pause

16:00 – 16:30 Uhr  Was gibt die Richtlinie noch her?  Beispiel: Entschädigungsfonds für Hinweisgeber 
Exkurs
Vertreter*in, Transparency International Deutschland e.V.

16:30 – 16:45 Uhr Zusammenfassung & Verabschiedung
Annegret Falter, Whistleblower-Netzwerk e.V.