Brigitte Heinisch

Ehemalige Altenpflegerin, Berlin

Aufgedeckte Missstände

Mangelhafte Versorgung von Pflegeheim-Bewohner*innen wegen Unterbesetzung

Rolle der Whistleblowerin

  • Mehrfache interne Beschwerden
  • Verfassen zweier Überlastungsanzeigen
  • Erstatten von Strafanzeige gegen das Pflegeunternehmen Vivantes
  • Austragen des Rechtsstreit bis zum Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte
    → Urteil: Offenlegung von Missständen durch die Meinungsfreiheit geschützt

Folgen für die Whistleblowerin

  • Mobbing/ Einschüchterungsversuche
  • Verschlechterung der psychischen und körperlichen Gesundheit
  • Fristlose Kündigung
  • Jahrelanger Rechtsstreit gegen Vivantes

Gesellschaftliche Folgen

  • Wegweisendes EGMR-Urteil zum rechtlichen Schutz von Whistleblowern
  • Öffentliche Debatte über Personalmangel in der Pflegebranche
Brigitte Heinisch

Unser Newsletter

Wollen Sie über Neuigkeiten auf dem Laufenden gehalten werden?

Unterstützen Sie uns!