Der Nachbar: ein Denunziant oder Whistleblower?

Seit den Snowden-Enthüllungen beginnt sich das Image des Whistleblowers in Deutschland zu wandeln: weg vom Nestbeschmutzer, hin zum verantwortungsvollen Citoyen. Diesen Umstand machen sich inzwischen staatliche Stellen zunutze. Flugs richten sie sog. Hinweisgebersysteme ein, die mit Whistleblowing nichts, viel aber mit Denunziation zu tun haben. Neuerdings sollen in Berlin z.B. Nachbarn ihre Nachbarn anonym anzeigen, wenn diese einem – auch rechtlich umstrittenen – ‚Zweckentfremdungsverbot von Wohnraum‘ zuwiderhandeln.

Ein Gastbeitrag von Klaus Hennemann – Beirat Whistleblower-Netzwerk

der Freitag: Denunziant oder Whistleblower?

Folgen Sie uns!

Unser Newsletter

Wollen Sie über Neuigkeiten auf dem Laufenden gehalten werden?

Unterstützen Sie uns!