Wochenrückblick Whistleblowing- unsere Medienauswahl (KW-20/2016)

NSA-Skandal: Greenwald will kontinuierlich Snowden-Dokumente veröffentlichen

heise online und Zeit Online machen auf die aktuellsten Snowden-Veröffentlichungen bei The Intercept aufmerksam und erklärt, warum die Journalisten sich entschlossen haben, nun mehr Rohmaterial aus dem Fundus von Edward Snowden zu verbreiten!

heise, NSA-Skandal: Greenwald will kontinuierlich Snowden-Dokumente veröffentlichen, Martin Holland

Zeit Online, „The Intercept“ öffnet das Snowden-Archiv

Vom Whistleblower zum Millionär

Die Süddeutsche Zeitung berichtet über Instrumente zum Whistleblowing beim Thema Steuerbetrug in den USA. Das System hat deutliche Vorteile, aber auch gravierende Mängel.

Süddeutsche Zeitung, Vom Whistleblower zum Millionär, Claus Hulverscheit

Europäische Union legt Whistleblowern Steine in den Weg

Whistleblower sind für das Funktionieren von demokratischen Prozessen heutzutage nicht mehr wegzudenken: Sie spielen Medien und Behörden immer wieder wichtige Informationen zu. Die EU erschwert dies aber zunehmend.

Berliner Morgenpost, Europäische Union legt Whistleblowern Steine in den Weg, Tanja Tricarico

Whistleblowerin Chelsea Manning:
„In hohem Maße ungerecht“

Die Whistleblowerin Chelsea Manning legt Berufung gegen das Urteil gegen sie ein: Für das Aufdecken von Kriegspraktiken der USA war sie vor 3 Jahren zu mehr als 35 Jahren Haft verurteilt worden.

Spiegel Online, Whistleblowerin Chelsea Manning:
„In hohem Maße ungerecht“

Folgen Sie uns!

Unser Newsletter

Wollen Sie über Neuigkeiten auf dem Laufenden gehalten werden?

Unterstützen Sie uns!