Wochenrückblick Whistleblowing- unsere Medienauswahl (KW-19/2016)

Luxleaks-EnthüllungenStaatsanwalt fordert Haftstrafe für Whistleblower

Repression gegen Whistleblower: Im Zuge der Luxleaks-Enthüllungen fordert der Staatsanwalt Haftstrafen. Die Whistleblower haben fragwürdige Steuerdeals von Großkonzernen in den sogenannten „Luxleaks“-Dokumenten veröffentlicht.

Frankfurter Rundschau, Luxleaks-EnthüllungenStaatsanwalt fordert Haftstrafe für Whistleblower

Panama Papers: Whistleblower der Panama Papers rechnet ab

Der Whistleblower der für die Enthüllugen in den so genannten Panama Papers verantwortlich ist meldet sich mit einem Manifest zu Wort. Sein Fazit: Banken, Finanzaufsichts- und Steuerbehörden haben versagt!

Zeit Online, Panama Papers
: Whistleblower der Panama Papers rechnet ab

Justiz: Justizminister Maas fordert besseren Schutz von Whistleblowern

Endlich zur Einsicht gekommen? Wird es ein Umdenken in der Bundesregierung beim Schutzu von Hinweisgebern geben? Wir dürfen gespannt sein, ob auch wirksame Instrumente folgen. Aber immerhin: Justizminister Maas fordert besseren Schutz von Whistleblowern.

Zeit Online, Justiz: Justizminister Maas fordert besseren Schutz von Whistleblowern

Richtlinien-Entwurf: Grüne fordern EU-weiten Schutz für Whistleblower

SPIEGEL ONLINE berichtete, dass die Grünen/EFA-Fraktion im Europaparlament einen Entwurf für eine EU-Richtlinie vorgestellt hat. Mit der eingebrachten EU-Richtlinie würden Whistleblower und ihr Umfeld einen enorm weitreichenden Schutz erhalten.

Spiegel Online, Richtlinien-Entwurf: Grüne fordern EU-weiten Schutz für Whistleblower, Markus Becker

 

Folgen Sie uns!

Unser Newsletter

Wollen Sie über Neuigkeiten auf dem Laufenden gehalten werden?

Unterstützen Sie uns!