Ermittlungen gegen @netzpolitik Journalisten & ihre Quellen

Derzeit läuft eine Welle der Solidarität durch die sozialen Netzwerke. Die Ermittlungen wegen Landesverrat gegen die Journalisten von netzpolitik.org laufen, weil sie Transparenz über die Verwendung von staatlichen Geldern geschaffen haben.

Auf der Internetseite wurden u.a. Dokumente über eine geplante 75-köpfige Einheit des Verfassungsschutzes veröffentlicht, die soziale Netzwerke überwachen soll.

Das Whistleblower-Netzwerk e.V. ruft als Zeichen der Solidarität zu spenden für die Arbeit der Journalisten André Meister und Markus Beckedahl auf.

Netzpolitik.org

Folgen Sie uns!

Unser Newsletter

Wollen Sie über Neuigkeiten auf dem Laufenden gehalten werden?

Unterstützen Sie uns!