Wochenrückblick Whistleblowing – unsere Medienauswahl (KW-25/2015)

Whistleblower-Gesetz

Wieder einmal wurde ein Gesetzentwurf zum Schutz von Whistleblowern mit den Stimmen von SPD und CDU abgelehnt (vgl. unsere Presseerklärung). Dass ein Gesetz zum Whistleblowerschutz unverzichtbar ist, erklärt der ehemalige Sprecher von Wikileaks, Daniel Domscheit-Berg, und fordert eine größere Einigkeit der Parteien um endlich mehr Rechtssicherheit für Hinweisgeber zu schaffen.

Deutsche Anwaltsauskunft, „Ortstermin: Wir brauchen ein Whistleblower-Gesetz“

NADA startet Whistleblowersystem im Kampf gegen Doping

Die Nationale Anti Doping Agentur startet das Whistleblowerprogramm „Sprich’s an“ um leichter an Dopingsünder und ihre Hintermänner zu gelangen. Das neue System ermöglicht die anonyme Mitteilung von Verdachtsmomenten durch Sportler, Trainer und Kontrolleure und soll dadurch das Aufdecken von Doping-Strukturen vereinfachen.

General-Anzeiger, „Nur jeder 30. Betrüger wird erwischt“, Berthold Mertes

Videotipp:

Das Erste greift in der Sendung „Die Gutachterrepublik – Wenn Rechtsprechung privatisiert wird“ unter anderem drei Fälle aus unserer Whistleblower-Ausstellung auf und zeigt anhand mehrerer Einzelschicksale, wie viel Macht Gutachtern in unserem Rechtssystem zugestanden wird und wie leicht diese missbraucht werden kann.

 

Folgen Sie uns!

Unser Newsletter

Wollen Sie über Neuigkeiten auf dem Laufenden gehalten werden?

Unterstützen Sie uns!