Veranstaltungstipp: The Surveillance Teach-In Part 2: Berlin (9.2.)

Ein Abend mit dem NSA Whistleblower William Binney, Jacob Appelbaum und Laura
Poitras, moderiert von Andy Müller-Maguhn.
William Binney war 30 Jahre lang für die NSA zuletzt als technischer Direktor
tätig, bevor er 2001 seinen Dienst quittierte und die NSA sowie die politische
verantwortlichen wg. massiven Verstössen gegen die amerikanische Verfassung
verklagte.

Binney kennt sowohl die Architektur der technischen Systeme, als auch die
weltweiten Installationen und nachrichtendienstlichen Kooperationen.
Angesichts der nun durch Edward Snowden zugänglichen Materialien möchten wir
ihm, dem Internet-Aktivisten und Journalisten Jacob Appelbaum und der
Dokumentarfilmerin Laura Poitras versuchen, ein realistisches Gesamtbild der
weltweiten Überwachung zu bekommen und diskutieren, welche politischen und
technischen Wiederstandsmöglichkeiten Sinn machen.

Moderiert von Andy Müller-Maguhn, Betreiber der Informationsplattform
buggedplanet.info und Vorstandsmitglied der Wau Holland Stfitung.

Der erste „Sureillance Teach-In“ Teil fand am 20. April 2012 im Whitney Museum
in New York statt, rund ein Jahr vor den Enthüllungen von Edward Snowden.
Das Überwachungs Teach-In ist ein experimentelles Format, um das Überleben im
Überwachungs-Panopticon anzugehen.

Die Veranstaltung findet in englisch statt.

Grüner Salon, Rosa-Luxemburg-Platz 2, Berlin,
Sonntag 09. Februar 2014, 18:00 -20:30 Uhr.
Einlass 17:30
Limitierte Kapazität bis 80 Personen
Kein Ticket Vorverkauf, 5€ Eintritt
Eine Veranstaltung der Wau Holland Stiftung

Folgen Sie uns!

Unser Newsletter

Wollen Sie über Neuigkeiten auf dem Laufenden gehalten werden?

Unterstützen Sie uns!