Veranstaltungstipp: Indische Whistleblowerinnen in Deutschland

Am Mittwoch den 27.11.2013 um 19:00 Uhr in Berlin (Zeit-Online Veranstaltungsraum, Askanischer Platz 1, 10963 B.) berichten Anita Cheria und Maheswari Murugan auf Einladung von Femnet e.V. und ver.di über die Ausbeutung in Nähereien und Spinnereien in Indien.
Beide haben das Sumangali-System am eigenen Leibe erfahren. Vermittler locken junge Frauen im Alter von 14 bis 17 Jahren mit Versprechungen auf eine größere Summe Geld in ihre Fabriken, wo sie 3-4 Jahre arbeiten sollen. Die Summe soll dann für Ihre Mitgift genutzt und die Mädchen so zu einer Sumangali, einer „glücklichen Braut“ gemacht werden. In den Fabriken wird der Kontakt zur Außenwelt auf ein Minimum reduziert und die Frauen müssen unter gesundheitsgefährdenden Arbeitsbedingungen ständig einsatzbereit sein. Die versprochene Summe wird selten tatsächlich ausgezahlt. Moderne Sklaverei, damit wir günstig die neuste Mode kaufen können.
Neben Berlin finden auch in anderen deutschen Städten Veranstaltungen statt. Alle Infos dazu gibt es bei Femnet e.V.

Folgen Sie uns!

Unser Newsletter

Wollen Sie über Neuigkeiten auf dem Laufenden gehalten werden?

Unterstützen Sie uns!