Rudolf Elmer vorerst weiter in Haft

Die Anwälte von Rudolf Elmer teilen in einer Pressemitteilung vom 22.01.2011 mit:

Vor dem Zwangsmassnahmengericht des Bezirksgerichts Zürich fand heute die Haftverhandlung bezüglich des Antrags der Staatsanwaltschaft, Rudolf Elmer in Untersuchungshaft zu setzen, statt. Rudolf Elmer erschien vor dem Gericht in Begleitung seiner Verteidigerin Ganden Tethong. Die Staatsanwaltschaft war mit einer Staatsanwältin und einem Staatsanwalt vertreten. Die Parteien wurden am Nachmittag über den Entscheid des Zwangsmassnahmengerichts informiert.

Das Gerichtbegründet dies damit, dass:
• ein dringender Tatverdacht gegen Rudolf Elmer besteh und
• Verdunkelungsgefahr/Kollusionsgefahr besteht.
• Dem Antrag auf Untersuchungshaft wurde stattgegeben.
Rudolf Elmer wird gegen den Entscheid innert der gesetzlichen Frist von 10 Tagen beim Obergericht des Kantons Zürich Beschwerde einreichen.
Unabhängig von der Beschwerde gegen den Haftentscheid hat Rudolf Elmer jederzeit das Recht, ein Haftentlassungsgesuch zu stellen.

Folgen Sie uns!

Unser Newsletter

Wollen Sie über Neuigkeiten auf dem Laufenden gehalten werden?

Unterstützen Sie uns!