Unbequeme Wahrheiten und die Folgen

Die 1996 gegründete Whistleblower-Website Cryptome.org publizierte ein informatives Dokument des Konzerns Microsoft – nun ist die Website vom Netz genommen. Offenbar ist es dem Konzern zu unangenehm, wenn alle Welt um seine Richtlinien zum Umgang mit Polizeianfragen und zum internen Verfahren mit Daten seiner User weiß. Das US-Copyrightgesetz „Digital Millennium Copyright Act“ ermöglichte es Microsoft, die Site vom Netz nehmen lassen. Damit wird das von der US-Verfassung geschützte Recht auf Meinungsfreiheit mit Füßen getreten.
Cryptome.org ist derzeit über eine Ersatz-Website erreichbar.
Weitere Informationen bei Gulli und Futurezone.

Wie wesentlich unabhängige Hinweisgebersysteme für die öffentliche Meinungsbildung sind, zeigt auch wieder Wikileaks mit einem Verweis auf eine unter Verschluss gehaltene Studie vom Bundesministerium für Wirtschaft im Hinblick auf die Effizienz privater Krankenversicherungen.
Mehr bei Gulli

Folgen Sie uns!

Unser Newsletter

Wollen Sie über Neuigkeiten auf dem Laufenden gehalten werden?

Unterstützen Sie uns!