90% der Führungskräfte für Whistleblowerschutz

Über einen aktuellen Blogbeitrag sind wir jetzt auf eine Umfrage aufmerksam geworden, die der Deutsche Führungskräfteverband (ULA) bereits im Ende Juli veröffentlicht hatte. Die Umfrage beschäftigte sich mit dem politischen Stimmungsbild vor der Bundestagswahl und basierte auf einem festen Panel mit rund 1.000 berufstätigen Führungskräften aus nahezu allen Branchen der Privatwirtschaft im Alter von 30 bis 65 Jahren.
Dabei erhielt die Forderung nach besserem Informantenschutz/Whistleblowerschutz aus dem SPD-Bundestagswahlprogramm die überwältigende Unterstützung von 90% der Befragten, die zugleich bei der Sonntagsfrage zu 42,6% FDP und zu 32,5% CDU/CSU als ihre Präferenz angaben. Bleibt nur zu hoffen, dass die derzeit verhandelnden zukünftigen Koalitionäre und insbesondere jene der FDP, das Votum dieser Gruppe von Leistungsträgern in Sachen Whistleblowing berücksichtigen.

Folgen Sie uns!

Unser Newsletter

Wollen Sie über Neuigkeiten auf dem Laufenden gehalten werden?

Unterstützen Sie uns!