Aufruf: Vorstellung von Hinweisgebersystemen und Ombudsleuten

Ein Aspekt von Whistleblowing ist seine Funktion als Frühwarnsystem in Unternehmen. Daher und aufgrund steigender gesetzlicher Vorgaben für Risikovorsorge und Compliance, manchmal aber auch um der eigenen Philosophie eines ethischen Unternehmens gerecht zu werden, setzen auch immer mehr Unternehmen auf Whistleblowing/Hinweisgebersysteme und den Einsatz von Ombudsleuten als Ansprechpartner für Whistleblower.

Whistleblower-Netzwerk e.V. hat sich daher schon öfter mit diesem Thema beschäftigt und stieß dabei auf eine recht große Zahl unterschiedlich ausgestalteter Herangehensweisen. Zugleich herrscht in diesem Bereich aber noch sehr wenig Transparenz. In Ergänzung der noch laufenden Fragebogenaktion bei Großunternehmen hat der Vorstand von Whistleblower-Netzwerk daher beschlossen, auch in diesem Blog einen Versuch zu unternehmen, um mehr Transparenz zu schaffen.

Wir laden daher alle Anbieter von Hinweisgebersystemen, Whistleblower-Hotlines und auch Ombudsleute sowie Firmen/Organisationen/Verwaltungen die ein eigenes Whistleblower-System eingerichtet haben, ein, uns eine kurze Selbstdarstellung ihrer Aktivitäten/Angebote in diesem Bereich zur Veröffentlichung in diesem Blog zu schicken an: info[ätt]whistleblower-net[punkt]de.

Jene Beiträge, die 5000 Zeichen nicht überschreiten und maximal zwei Bilder/Grafiken enthalten sollten, werden wir,  sofern bei ihnen der informatorische Charakter und die Darstellung des eigenen Angebots bzw. der eigenen Praxis im Vordergrund steht, vorbehaltlich der Einhaltung unserer allgemeinen Veröffentlichungs-Grundsätze unter Kenntlichmachung des Autors in diesem Blog veröffentlichen.

Folgen Sie uns!

Unser Newsletter

Wollen Sie über Neuigkeiten auf dem Laufenden gehalten werden?

Unterstützen Sie uns!