Interview zu Wikileaks

Bei gulli:news gibt es ein sehr interessantes Interview mit Daniel Schmitt von Wikileaks. Ein kurzer Ausschnitt zu Whistleblowern schon mal vorab:

Die meisten Entwicklungen, die unserer Gesellschaft geschadet haben und noch heute schaden, konnten einfach viel zu lange im Geheimen ablaufen. Je geschlossener, geheimer ein System, desto anfälliger ist es für Missbrauch und Fehler. Egal, ob wir hier von einem technischen System, einem Regierungssystem oder einem Unternehmenssystem reden. Das ist einer der Gründe, wieso investigativer Journalismus und transparente Aufklärung von essentiell wichtiger Bedeutung für jede, und besonders unsere Gesellschaft sind.

Um diesen Missbrauch in einem geschlossenen, nicht-transparenten System aufzudecken, braucht diese Welt Whistleblower: Menschen, die wichtige Informationen an die Öffentlichkeit geben entgegen ihrer Anweisung und in manchen Fällen entgegen ihrem eigenen Interesse. Sie stellen so etwas wie einen natürlichen Korrekturmechanismus einer geschlossenen Gesellschaft dar: Mit dem Missbrauch im System steigt die Wahrscheinlichkeit für einen mutigen Menschen, der im Sinne der Moral und im Sinne Aller handelt und den Missbrauch aufdeckt. Diese Menschen sind ein essentiell wichtiger Bestandteil unserer Gesellschaft und müssen mit allen Mitteln geschützt werden.

Folgen Sie uns!

Unser Newsletter

Wollen Sie über Neuigkeiten auf dem Laufenden gehalten werden?

Unterstützen Sie uns!