Vorwürfe und Attacken von Peer Steinbrück auf Steueroasen absolut unglaubwürdig

„Die Kritik des Bundesfinanzministers gegen Steueroasen im Ausland ist zwar berechtigt, die Ersnthaftigkeit und Glaubwürdigseit seines Vorgehens tendiert aber absolut gegen Null“, wie der Vorstandsvorsitzende des Whistleblower-Netzwerks, Guido Strack, betont.

Steinbrück hätte in seiner Zeit als als Finanzminister und Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen mehrfach Gelegenheit gehabt, gegen Steuerhinterziehung aktiv vorzugehen und/oder ernsthafte Signale in dieser Richtung zu setzen. Tatsächlich hatte er das Gegenteil praktiziert. Ein Steuerfahnder aus Münster, der einen Steuerhinterziehungsfall bzw. Strafvereitelung im Amte im eigenen Finanzamt zur Anzeige gebracht hatte, wurde erst gemaßregelt, dann gemobbt, schließlich aus dem Dienst entfernt. Seine Vorgesetzten hingegen machten Karriere – gefördert und berufen von Peer Steinbrück – ausführlich dokumentiert unter www.ansTageslicht.de/Borcharding. Das Dokumentationszentrum ansTageslicht.de an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAWW) Hamburg kooperiert mit dem Whistleblower-Netzwerk.

Direkte Schreiben des Steuerfahnders an Steinbrück wurden nicht beantwortet. Der Steuerfahnder, der sich seinem Eid auf die Verfassung (und nicht auf seine Vorgesetzten) verpflichtet sah, gab schließlich auf.

„Leider ist dies ein flächendeckendes Phänomen“, sagt GuidoStrack. „Auch der bekannteste Steuerfahnder, Klaus Förster, der einst die Geldwaschanlagen der Parteien und die Flickaffäre ins Rollen gebracht hatte, wurde ebenfalls erst schikaniert, dann gab er auf.“

Morgen (Samstag, 9.5.) geht es erneut um Steuerfahnder, die in ihrer aktiven Dienstausübung gehindert wurden: 2 von insgesamt 10 Ex-Steuerfahndern des Finanzamta Frankfurt/Main V erhalten den Whistleblowerpreis für ihr engagiertes Eintreten für Steuergerechtigkeit und gegen Steuerhinterziehung, nachzulesen unter www.ansTageslicht.de/steuerfahnder

Informationen zum Whistleblowerpreis unter

1) https://www.whistleblower-net.de/online-magazin/?p=466

2) http://www.vdw-ev.de/index.php?option=com_content&view=article&id=95%3Awhistleblower-preisverleihung-2009&catid=1%3Aaktuelles-und-veranstaltungen-der-vdw&Itemid=2&lang=de

Folgen Sie uns!

Unser Newsletter

Wollen Sie über Neuigkeiten auf dem Laufenden gehalten werden?

Unterstützen Sie uns!