Niederländischer TV-Sender (VARA) unterstützt Whistleblower

Vom 16 April an richtet der niederländischen TV-Sender VARA seine Aufmerksamkeit auf das Thema Whistleblowing. Aber dies ist noch nicht alles: Der Sender hat sich das Ziel gesetzt, dazu beizutragen, dass in den Niederlanden innerhalb eines Jahres ein besser gesetzlicher Schutz für Arbeitnehmer, die sich zum Whistleblowing entschließen, geschaffen wird.

Wie VARA am letzten Mittwoch ankündigte, wird Radio- und Fernsehwerbung geschaltet werden und eine Vielzahl von Programmen wird sich mit der Initiative beschäftigen.  In den Sendungen und  Werbespots wird der Sender die Regierung zum Handeln auffordern. Weiterer Teil der Initiative ist, dass ab dem 16. April eine spezifische Webseite unter  www.klokkenluiders.tv online gehen soll.

Am Sonntag, den 20. April wird außerdem ein Programm (ZEMBLA) gesendet werden, in welchem mehrere ehemalige Whistleblower – die in den Niederlanden Klokkenluiders also Glockenläuter genannt werden – berichten werden, was nach ihrem Whistleblowing auf sie zukam. Das Programm wird zu dem Schluss kommen, dass der derzeitige Whistleblowerschutz in den Niederlanden überhaupt nicht funktioniert.

Im deutschen TV gab und gibt es ja schon so einige Importe aus den Niederlanden – wie wärs?

Folgen Sie uns!

Unser Newsletter

Wollen Sie über Neuigkeiten auf dem Laufenden gehalten werden?

Unterstützen Sie uns!