Schleswig-Holstein sucht Persönlichkeit für Korruptionsmeldestelle

Eine Kontaktstelle zur Bekämpfung der Korruption in Schleswig-Holstein soll laut Pressemitteilung des Innenministeriums schon bald ihre Arbeit aufnehmen. Die Kontaktstelle soll außerhalb der Verwaltung eingerichtet werden und weisungsunabhängig als Mittler zwischen dem Hinweisgeber (bzw. Whistleblower), der Verwaltung und den Strafverfolgungsbehörden arbeiten. Wer einen Korruptionsverdacht hat, wird sich an die Kontaktstelle wenden können. Sie behandelt alle Mitteilungen vertraulich.

Mit einer Stellenanzeige sucht die Landesregierung bis zum 10.4.2007 eine Persönlichkeit mit guten Verwaltungs- und Rechtskenntnissen von außerhalb der Verwaltung die bereit ist diese Tätigkeit gegen eine Aufwandsentschädigung zu übernehmen.

Folgen Sie uns!

Unser Newsletter

Wollen Sie über Neuigkeiten auf dem Laufenden gehalten werden?

Unterstützen Sie uns!