Manager Magazin hat offene Ohren für Whistleblower

Zumindest lautet so der Titel des Links zum zweiten Teil des Artikels „Volkssport Korruption?“.

Ob die dort vorgeschlagenen Mitteln „Corporate Compliance Officer“ und Ombudsleute aber wirklich weiterhelfen, darf zumindest dann bezweifelt werden, wenn keine ausreichende Gewähr für ihre tatsächliche Unabhängigkeit von vermeintlichen Unternehmensinteressen besteht.

Dies belegt auch der Fall Siemens. So lautet die jüngste Schlagzeile der Süddeutschen: „ein Beschuldigter gesteht, dass auch die Anti-Korruptionsabteilung des Unternehmens verwickelt sein soll.“

Und wer immer noch glaubt all dies seinen Einzelfälle, dem sei die Lektüre des Artikels „Siemens ist überall“ von H.J. Selenz empfohlen.

Folgen Sie uns!

Unser Newsletter

Wollen Sie über Neuigkeiten auf dem Laufenden gehalten werden?

Unterstützen Sie uns!