Massengrab im Sauerland

Eine eindrucksvolle Geschichte die der Spiegel da bringt. „Nichts sehen, nichts hören, nichts sagen“ gilt für ein kleines Dorf seit über 60 Jahren aber ein hartnäckiger Beamter tut seine Pflicht und bringt es an den Tag. „“Keiner hier wollte der erste sein, der den Mund aufmacht“, sagt Besa-von Werden, „aber jetzt wird die Wahrheit Stück für Stück herauskommen.““ – Glückwunsch Herr von Werden!
Whistleblowing bleibt nötig!

Folgen Sie uns!

Unser Newsletter

Wollen Sie über Neuigkeiten auf dem Laufenden gehalten werden?

Unterstützen Sie uns!