TI veröffentlicht Policy Position zu Whistleblowing

Transparency International hat jetzt eine Policy Position zu Whistleblowing beschlossen, die als PDF-Datei in Englisch verfügbar ist. Damit knüpft TI an jenes Papier an, in welchem im letzten Herbst 27 Grundsätze für eine „best practice“ Gesetzgebung zu Whistleblowing vorgestellt wurden.

Im Unterschied zur damaligen Veröffentlichung, handelt es sich bei der jetzigen jedoch nicht mehr nur um einen unverbindlichen Entwurf, sondern um eine offizielle Positionsbestimmung die formell von TI beschlossen wurde. Es bleibt zu hoffen, dass TI sich nunmehr national und international den Themen fehlender Whistleblowerschutz und Förderung von Whistleblowing noch stärker annehmen und Druck auf die Politik ausüben wird, hier aktiv zu werden.

Wie nötig Druck der Zivilgesellschaft ist, zeigen auch aktuelle Entwicklungen in Großbritannien und den USA die von einigen gerne als Musterländer des Whistleblowerschutzes beschrieben werden . Auch Julian Assange und Wikileaks könnten mehr öffentliche Unterstützung derzeit sicherlich gut gebrauchen.