Kenia nutzt BKMS® System

Das BUSINESS KEEPER Monitoring System welches anonymes Whistleblowing erlaubt und so eine Art elektronischer Ombudsmann darstellt, ist, mit Unterstützung der Deutschen Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) und des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), jetzt in Kenia zur Korruptionsbekämpfung eingeführt worden. In Deutschland wird das System derzeit staatlicherseits nur vom Landeskriminalamt Niedersachsen genutzt.

Klingt eigentlich ganz gut, aber warum ist es einfacher ein derartiges System nach Afrika zu exportieren als es flächendeckend in allen Bundesländern einzuführen?