Internationale Organisationen

Während die Europäischen Union eigenes Recht mit Verbindlichkeit für die Mitgliedsstaaten oder auch direkter Geltung in diesen Staaten setzen kann, ist dies den meisten anderen Internationalen Organisationen nicht oder nur sehr begrenzt möglich. Allerdings initiieren Internationale Organisationen häufig Internationale Verträge, die dann wiederum Geltung für und ggfls. in den Staaten entfalten die diese Verträge ratifizieren. Sowohl auf das EU-Recht als auch auf Internationale Verträge (und den hier besonders relevanten Fall der Europäischen Menschenrechtskonvention) wurde bereits an anderer Stelle eingegangen.

Demnach verbleiben im Bereich der Internationalen Organisationen vor allem drei Arten von Aktivitäten die für das Thema Whistleblowing relevant sind: Resolutionen und andere politische und/oder rechtliche Erklärungen der Organisationen zu Whistleblowing; Aktivitäten der Organisationen im Zusammenhang mit der Überwachung oder Weiterentwicklung von Whistleblower-Recht und schließlich das interne Organisationsrecht der Internationalen Organisationen und die Frage wie sie mit Whistleblowing bei ihren Beschäftigten oder von Dritten an sie gerichtetem Whistleblowing umgehen.