Beratung und Tipps für Medienvertreter & Journalisten

Wir sind bestrebt, das Thema Whistleblowing, die Diskriminierungen, denen Whistleblower in Deutschland im Alltag leider allzu oft ausgesetzt sind, den Mangel an verlässlichem rechtlichen Schutz, aber auch die Vorteile, die Whistleblowing bei der Früherkennung von Missständen und Risiken für Gesellschaft, Staat und Wirtschaft bieten kann, in der Öffentlichkeit bekannter zu machen. Daher sind wir an Kontakten mit klassischen Medienvertretern und Journalisten genauso interessiert wie am Kontakt mit jenen, die mittels Blogs oder anderer neue Kommunikationsformen als Informationsmittler tätig sind.
Im Laufe unserer Arbeit haben wird die Erfahrung gemacht, dass sich mediale Aufmerksamkeit häufig auf Einzelfälle, das Schicksal und die Persönlichkeit des Whistleblowers bzw. auf das vom Whistleblower aufgegriffene Thema konzentriert. Unser Anliegen ist es, dass dabei auch das dahinter gleichsam versteckte Meta-Thema Whistleblowing  mit angesprochen wird. Wir möchten dazu beitragen, dass in Ergänzung zur Berichterstattung über einen gerade aktuellen Skandal danach gefragt wird, warum in ganz unterschiedlichen Branchen und Sachzusammenhängen immer wieder ähnliche Mechanismen beobachtet werden können: Vor allem eine Kultur des Schweigens und die Ausgrenzung jener, die das Schweigen brechen. Wie Sie unserer Webseite entnehmen können, bietet das Thema Whistleblowing viele interessante Perspektiven und Unterthemen, die unseres Erachtens nach derzeit in den Medien noch viel zu kurz kommen.
Natürlich freuen wir uns bei all dem auch immer über Hinweise auf unseren Verein, unsere Arbeit und auch auf diese Webseite. Dies vor allem, weil so potentiellen Whistleblowern, aber auch Organisationen, die besser mit dem Thema umgehen wollen, die Gelegenheit geboten wird, auf uns und die von uns bereit gestellten Informationen und Hilfestellungen aufmerksam zu werden.
Im Einzelnen können wir Ihnen anbieten:
  • Vermittlung von Experten für Interviews und Stellungnahmen
    Befragen Sie uns zu Whistleblowerfällen, zu Grundsatzfragen aber auch zu jeweils aktuellen Entwicklungen in den Bereichen Whistleblowing und Leaking.
  • Vermittlung von Betroffenen
    Wir sind gerne bereit entsprechende Anfragen an uns bekannte Betroffene weiterzuleiten. Wir bitten aber um Verständnis, dass wir dafür eine kurze schriftliche Erläuterung zu Ihrem Vorhaben benötigen.
  • Tipps für den Umgang mit Whistleblowern
    Wir haben uns ein paar Gedanken darüber gemacht, was Journalisten im Umgang mit Whistleblowern beachten sollten.
  • Aufnahme in unser Journalisten-Netzwerk
    Wir sind bestrebt, ein Netzwerk von Journalisten aufzubauen, die Interesse an investigativen Recherchen und der – meist nicht ganz einfachen – Aufarbeitung und Berichterstattung über Whistleblowing-Fälle haben. Wenn Sie diesbezüglich mit uns in Kontakt treten, bitten wir Sie, uns Ihre Arbeitsschwerpunkte, eventuell bereits vorhandenen Erfahrungen und Ressourcen kurz zu erläutern. Auch für Journalisten besteht die Möglichkeit Mitglied in unserem Verein zu werden, dies ist aber keine Bedingung für die Aufnahme in unser Journalisten-Netzwerk.
  • Aufnahme in unseren Presseverteiler
    Wenn Sie unsere Pressemitteilungen direkt nach deren Erscheinen per Email zugeschickt bekommen wollen, tragen Sie sich bitte in diesem Formular ein, bzw. hier aus.
  • Nutzung von Material unserer Webseite
    Die von uns selbst erstellten Texte dieser Webseite können mit Quellenangabe und bei Übersendung eines Belegexemplars frei verwendet und zitiert werden. Bei der Verwendung anderen Materials, insbesondere des Bildmaterials bitten wir um vorherige Rücksprache.
  • Logos und Pressefotos
    Für die Berichterstattung über unseren Verein finden Sie hier.
  • Kurzbeschreibung des Vereins
    Wenn Sie unseren Verein und seine Aktivitäten und Ziele in nur einem Absatz charakterisieren wollen finden sie hier einen Vorschlag.
  • Bisherige Pressemitteilungen
    Eine vollständige chronologische Übersicht über alle bisher von Whistleblower-Netzwerk e.V. herausgegebenen Pressemitteilungen finden Sie hier.
  • Bisherige Berichterstattung
    Die Arbeit von Whistleblower-Netzwerk ist schon auf reges Interesse unterschiedlichster Medien gestoßen. Einige Beispiele finden Sie hier.
Für alle Kontaktaufnahmen verwenden Sie bitte:

info [ätt] whistleblower-net.de
oder +49 175 9188700
Wichtiger Hinweis:
Bitte senden Sie uns bei allen Veröffentlichungen, die mit unserer Unterstützung zu Stande gekommen sind oder mit von uns zur Verfügung gestelltes Material verwenden, ein Belegexemplar zu.