Wochenrückblick Whistleblowing- unsere Medienauswahl (KW-05/2016)

Whistleblower: Der hohe Preis der Wahrheit

euronews berichtet über die Konsequenzen die Whistleblower für ihre Enthüllungen oftmals tragen müssen. Dabei sollte die Gesellschaft ihnen zu Dank verpflichtet sein: Politik-, Finanz- und Gesundsheitsskandale kommen meistens nur durch Whistleblower ans Licht.

Euronews, Whistleblower: Der hohe Preis der Wahrheit

Ist das EU-US Privacy Shield nur Bullshitbingo?

„Die EU hat komplett in Sachen Safe Harbour kapituliert, und das obwohl sie alle Trümpfe in der Hand hatte. Ich habe noch nie eine politische Übereinkunft gesehen, die so stark kritisiert wurde.“ Wie die COMPUTERWOCHE berichtet äußert u.a. der Whistleblower und Überwachungsexperte Edward Snowden starke Kritik am Datenschutzabkommen (dem sog. EU-US Privacy Shield ) der EU mit der USA.

Computerwoche, Ist das EU-US Privacy Shield nur Bullshitbingo, Jürgen Hill


USA wollten Snowden 2013 aus Europa verschleppen

Die USA wollten offenbar auch unter US-Präsident Obama wieder zum Mittel der Verschleppung (rendition) greifen, um den Whistleblower Edward Snowden zu ergreifen.

Telepolis, USA wollten Snowden 2013 aus Europa verschleppen, Florian Rötzer

Gefahren für digitale Whistleblower

Kurzer Bericht bei DW Deutsche Welle über die Gefahren und Repressionen, denen Whistleblower ausgesetzt sind. Außerdem werden Plattformen wie Wikileaks oder Digiwhist vorgestellt.

Deutsche Welle, Gefahren für digitale Whistleblower

Ermittlungen gegen Blatter: Whistleblower gab Behörden wichtige Hinweise

Whistleblowing im Sportgeschäft: Die Schweizer Behörden ermitteln wegen des Verdachts auf Veruntreuung gegen Joseph Blatter. Wichtige Informationen erhielten sie von einem Fifa-Insider.

Spiegel, Ermittlungen gegen Blatter: Whistleblower gab Behören wichtige Hinweise

Chelsea Manning im Interview: Stellt eure eigenen Fragen, seid euer eigener Filter!

Die Künstlerin Heather Dewey-Hagborg interviewte die Whistleblowerin Chelsea Manning.

Netzpolitik.org, Chelsa Manning im Interview: Stellt eure eigenen Fragen, seid euer eigener Filter!, Andrea Jonjic

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.